Astrid Schneider

PV-Gebäudeintegration beim Schnitterhaus in Nechlin

Schnitter-mit-FL-Walter

Das Schnitterhaus in Nechlin mit frisch angebrachten Solaren Fensterläden

N-Schnitter-Solar

Solaranlagen auf dem Dach in verschiedenen Ausrichtungen sowie an der Fassade

 N-Schnitter-PV

N-Schnitter-alt

Die 'Schnitterkaserne' vor der solaren und energetischen Sanierung: das Gebäude diente seit der Jahrhundertwende der Unterbringung von Saisonarbeitern, so genannten 'Schnittern', die halfen die Ernte einzufahren. Zu DDR-Zeiten wurde es in den 80iger Jahren saniert. Das sehr baufällige Gebäude wurde von einer Energieschleuder zu einem voll sanierten Niedrigstenergiegebäude gewandelt, welches auf dem Dach ungefähr so viel Strom erzeugt, wie innen verbraucht wird. Es ist an ein Nahwärmesystem auf der Basis erneuerbarer Wärme aus Holzpellets und Bioöl-Blockheizkraftwerk angeschlossen.

Astrid Schneider realisierte die Photovoltaikgebäudeintegration, beriet beim Vollwärmeschutz und wirkte an der Gestaltng des Daches und der Fassade mit. Gerhard Krekow und Frau Marqwardt vom Büro KM-Planung aus Prenzlau betreuten die Gebäudesanierung.